Embedded Engineering Gespräche

eeg

Im November letzten Jahres starteten am Campus Minden die Embedded Engineering Gespräche. Produkte und deren Produktion müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, zunehmend intelligenter werden. Die Komplexität, die sich dahinter verbirgt, steckt größtenteils in der Software der technischen Systeme. Hier helfen Embedded Engineering Ansätze, um der Komplexität zu begegnen.
In der Auftaktveranstaltung wurde das Thema erst einmal sehr breit umrissen und Themen wie intelligente Produkte, Sicherheit der technischen Systeme und der Einfluss der Internet-der-Dinge auf die Embedded Softwareentwicklung diskutiert. In diesem Jahr haben wir uns bislang über das V-Modell, mit Hilfe dessen sich planbarer und steuerbarer Projekte durchführen lassen, ausgetauscht. Variantenmanagement war ein weiteres Thema in der letzten Veranstaltung. Außerdem wurde vorgestellt, wie optimales Requirements Engineering ein- und durchgeführt wird.
In dieser Veranstaltung konnten wir erneut interessante Referenten gewinnen, die zu den Themen Sicherheit und Produkthaftung bei der Softwareentwicklung vortragen werden.


Programm
15:00 Uhr Rechtliche Risiken bei integrierter Software, Dr. Sebastian Meyer, BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Bielefeld

15:30 Uhr Software + Safety: Umgang mit (Haftungs-)Risiken in Entwicklungsprozessen, Dr. rer. nat. Jan Stehr, Geschäftsführer, omp computer GmbH, Paderborn

16:00 Uhr Diskussion

16:30 Uhr offenes Ende bei einem kleinen Imbiss


Termin: Freitag, 23. September 2016, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Campus Minden, Artilleriestraße 9, 32427 Minden
Kontakt/Anmeldung:
Innovationsgesellschaft für Hochschule und Wirtschaft mbH
Tel.: 05723 70 89 751
Fax: 05723 70 89 343
Email: anmeldung@innovationsgesellschaft.com

Bitte teilen Sie uns Ihre Teilnahme bis zum 16. September 2016 per Mail oder telefonisch mit.